3 Mantras, die das Networking weniger nerven lassen

3 Mantras, die das Networking weniger nerven lassen

Du bist müde. Du hattest einen harten Tag. Sie sind einfach nicht in der Lage, Ihrem Aufzug Stellplatz zu geben innerhalb von zwei Stunden 25 Mal einen. Und dieses Networking-Event, an dem Sie heute Abend teilnehmen möchten, ist der letzte Ort auf der Welt, an dem Sie gerne sein würden.

Glaub mir, du bist nicht allein. Ich habe noch nie jemanden getroffen, der es immer einfach findet, sich zu vernetzen. Extrovertierte, Introvertierte, schüchterne Menschen, gesellige Menschen: Unabhängig von Ihrer Persönlichkeit wird es eine Zeit in Ihrem Leben geben, in der Sie sich einfach nicht vernetzen möchten.

Aber wenn Sie sich trotzdem vernetzen müssen, sollten Sie die richtige Einstellung wählen. Was auch immer die Ursache für Ihre Netzwerkangst sein mag, wir haben die Lösung. Lesen Sie weiter unten drei häufig auftretende Netzwerkprobleme – und was Sie daran erinnern sollten, stark zu bleiben (heute Abend!).

1. “Ich bin vernetzt”

Vielleicht suchen Sie einen neuen Job oder versuchen, Beziehungen in einer neuen Stadt aufzubauen aufzubauen – was auch immer der Grund sein mag, Ihr Zeitplan war in letzter Zeit voller Ereignisse und Sie möchten einfach nur eine Pause.

Und sicher, manchmal sollten Sie das ehren. Wenn Sie wirklich vernetzt sind, ist es völlig in Ordnung, eine Nacht frei zu nehmen. Aber es gibt auch Zeiten, in denen Sie grinsen und es ertragen müssen: Wenn Sie mit Arbeitslosigkeit zu tun haben, wenn Sie diese Woche bereits drei Ereignisse übersprungen haben und wenn Sie wissen, dass dies eine wirklich coole Gelegenheit ist, Sie es aber einfach nicht wollen zu gehen, um nur einige zu nennen.

Erinnern Sie sich: “Die nächste Person, mit der ich spreche, könnte mein Leben verändern”

In Zeiten wie diesen ist es am besten, auf Ihr inneres FOMO zuzugreifen und sich daran zu erinnern, dass Sie eine lebensverändernde Verbindung verpassen könnten, wenn Sie nicht gehen. Jemand, den Sie schon immer treffen wollten, könnte an dieser Veranstaltung teilnehmen. Die nächste Person, mit der Sie bei einer dieser Veranstaltungen sprechen, könnte versuchen, jemanden genau wie Sie einzustellen.

Wenn dies nicht ausreicht, um Sie zum Anziehen Ihrer Netzwerkschuhe zu motivieren, versuchen Sie es mit grundlegender Bestechung. Überlegen Sie, was Sie lieber tun möchten, als zum Event zu gehen, und richten Sie es als Belohnung für sich selbst ein, nachdem Sie gegangen sind. Stellen Sie sicher, dass Sie auch ein Ziel für die Anzahl der Verbindungen festlegen, die Sie herstellen: Wenn Sie die Veranstaltung mit drei Visitenkarten verlassen, dürfen Sie Ihre Freunde auf einen Drink treffen oder einen Film für die Nacht ausleihen. Auf diese Weise erhalten Sie eine solide Vernetzung, haben aber noch Zeit, sich zu verjüngen.

2. “Ich spreche nie mit jemandem, der gut ist”

Vielleicht möchten Sie dieses nächste Networking-Ereignis vermeiden, weil Sie das Gefühl haben, dass sie immer fruchtlos sind. Du tauchst auf, holst dir einen Drink oder ein paar Snacks, um dich zu beschäftigen, plauderst vielleicht ein paar Minuten mit ein paar Leuten, aber gehst nie mit den Keimen bedeutungsvoller Beziehungen. Abgesehen von dem kostenlosen Essen und dem Alkohol sieht man einfach nicht den Wert, dies noch einmal durchzugehen.

 

Erinnern Sie sich: “Die Leute wollen mich so sehr kennen, wie ich sie kennen will”

Dies ist mein größter Networking-Schmerzpunkt, daher verstehe ich. Besonders wenn Sie ein wenig schüchtern oder unsicher sind, kann es schwierig sein, diese zu überwinden.

Ich habe eine der besten Möglichkeiten gefunden, dies zu überwinden, indem Sie sich daran erinnern, dass Sie interessant sind und die Leute Sie kennenlernen möchten, aber nur so viel, wie Sie sie kennenlernen möchten. Noch wichtiger ist, dass die Leute Sie besser kennenlernen möchten, wenn Sie so aussehen, als wollten Sie sie kennenlernen.

Übersetzung: Wenn Sie am Snack-Tisch schweben und unglücklich aussehen und von Zeit zu Zeit auf die Uhr schauen, um zu sehen, wie lange es noch dauert, bis Sie gehen können, laden Sie die Leute nicht gerade ein, sich Ihnen zu nähern. Und du hilfst niemandem – am allerwenigsten dir selbst.

Aber wenn Sie sich an diesen Punkt erinnern, in die Mitte des Raumes treten, aufrecht stehen und lächeln, haben Sie fast die ganze Arbeit erledigt. Die Leute werden wahrscheinlich anfangen, sich Ihnen zu nähern. Und wenn Sie dann aktiv zuhören und beschäftigt bleiben, wird das Gespräch wahrscheinlich weiterlaufen. Selbst wenn Sie kaum ein Wort sagen, werden sie mit einem großartigen Eindruck von Ihnen gehen. Die Leute fühlen sich gerne angehört. Sie fühlen sich nicht gerne so, als ob Sie nicht dort sein wollen. So einfach ist das.

3. “Ich bin krank vom Smalltalk”

Wenn Sie noch eine Person fragen müssen: “Also, was bringt Sie heute Abend hierher?” Du wirst umdrehen. Sie wissen, dass der Aufbau von Beziehungen ein gewisses Maß an Kennenlernen erfordert, aber Sie haben es einfach satt, sich auf oberflächlicher Ebene zu unterhalten, was bei den meisten Networking-Events die Zeit zu füllen scheint.

Erinnern Sie sich: “Networking muss nicht schmoozing sein”

Wenn dies Ihr aktuelles Problem beim Networking ist, gibt es mehrere Lösungen. Versuchen Sie zunächst, Ihr Repertoire an Netzwerk-Gesprächsstartern zu aktualisieren. Wenn Sie sich dem Gespräch mit einer ungewöhnlicheren Frage nähern, erhalten Sie möglicherweise einen interessanteren Ort als “Was machen Sie?” und woher kommst du?”

Oder es ist an der Zeit, Ihre Veranstaltungsorte für den Aufbau dieser Beziehungen zu verwechseln. Denken Sie daran, dass nicht alle Netzwerke bei Cocktail-Hour-Veranstaltungen stattfinden müssen. In der Tat können einige der interessantesten Beziehungsaufbau anderswo stattfinden. Anstatt nach Ihren üblichen Veranstaltungen zu suchen, prüfen Sie, ob es eine Konferenz gibt, an der Sie teilnehmen können, einen Hackathon oder eine ähnliche Veranstaltung, an der Sie teilnehmen können, oder sogar ein Projekt, bei dem Sie helfen können. Diese Art von Ereignissen versetzt Sie in eine viel kollaborativere Umgebung, in der Sie Menschen auf eine andere Art und Weise kennenlernen können, als indem Sie sie einfach mit Fragen durchforsten.

Ich weiß: Nichts, was ich Ihnen sagen kann, macht das Networking jederzeit einfach. Mit diesen Mantras sollten Sie jedoch in der Lage sein, mit der richtigen Einstellung in Ihr nächstes Networking-Event einzusteigen – und mit einem großen Stapel Visitenkarten hinauszugehen.

Erzähl uns! Was ist Ihr größter Networking-Schmerzpunkt?

 Foto der Vernetzung mit freundlicher Genehmigung von Tech Cocktail.