Vielen Dank, dass Sie Vorlagen für das Netzwerk beachten

3 Vielen Dank, dass Sie Vorlagen verwenden müssen, die Sie während Ihrer gesamten Karriere verwenden müssen

Ja, Sie haben Tausende (oder mindestens Dutzende) Male gehört, dass Sie nach einem Vorstellungsgespräch einen Dankesbrief senden müssen. Aber was ist mit all diesen anderen beruflichen Situationen – denen, in denen das Ausdrücken Ihrer Dankbarkeit per se nicht „erwartet“ wird, aber es ist eine nette (und kluge) Sache.

Nur weil Sie die E-Mail schreiben möchten, heißt das nicht, dass die Wörter auf magische Weise zu Ihnen kommen. Vielleicht neigen Sie dazu, zu überschwänglich zu sein und es zu übertreiben. Vielleicht sind Sie sich nicht ganz sicher, wo Sie anfangen sollen. Und so starren Sie viel zu lange auf einen leeren Entwurf – versucht, einfach „Danke!“ Zu schreiben. und getan werden (oder aufgeben).

Immer wenn ich mich festgefahren fühle, erinnere ich mich an den Rat, den ich einmal in einer Miss Manners-Kolumne gelesen habe. Ob Sie es glauben oder nicht, der beste Weg, Ihre Wertschätzung auszudrücken, besteht darin, zu vermeiden, dass Sie sich bei Ihren ersten beiden Worten bedanken.

Als Antwort auf einen Leser, der nach Abschlussgeschenken gefragt hatte, schlägt sie beispielsweise vor:

Beginnen Sie mit einer emotionalen Aussage – dass Sie sich gefreut haben, dass sie zu Ihrer Party gekommen sind, oder dass Sie begeistert waren, als Sie ihr Geschenk geöffnet haben. Dann kommt der Dank… und dann eine freundliche Zeile über die Spender (zum Beispiel, dass Sie sich an etwas erinnern, das sie Ihnen erzählt haben, oder dass Sie hoffen, sie bald zu sehen). Eine Zeile über Ihre eigenen Pläne – Sommer, College oder Arbeit – ist optional.

Wenn ich ratlos bin, habe ich festgestellt, dass das Befolgen dieses Ratschlags und das Erhöhen meiner Dankbarkeit auf die zweite Zeile das Schreiben dieser Art von Notizen viel einfacher macht (und sie authentischer und interessanter aussehen lässt). Hier sind einige Vorlagen, um es in der Praxis für drei gängige berufliche Situationen zu zeigen:

1. Wenn jemand Sie berät

Sehr geehrter [Kontaktname],

Ich war aufgeregt – aber auch sehr nervös , als ich vor [einer ungewohnten Aufgabe bei der Arbeit] stand. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, meine Fragen zu beantworten. Es war sehr hilfreich zu hören, wie Sie an [etwas Ähnlichem] gearbeitet haben!

Am Ende habe ich [das Projekt, die Veranstaltung usw.] festgenagelt und wollte mitteilen, wie sehr ich Ihren Rat schätze.

Nochmals vielen Dank,
[Ihr Name]

Tipp: Ein spezifischer Kommentar zu dem, was Sie gelernt haben oder wie der Rat dazu beigetragen hat, zeigt, dass Sie wirklich zugehört haben.

2. Wenn jemand eine Einführung macht

Sehr geehrter [Kontaktname],

Ich wollte Sie wissen lassen, dass ich gerade von einem Telefonat mit [Name des gegenseitigen Kontakts] zurückgekommen bin. Vielen Dank, dass Sie uns vorgestellt haben! Sie erzählte mir, wie es war, in ihrer Firma zu arbeiten / gab mir einige großartige Tipps zur Wohnungssuche in ihrer Stadt / sagte mir, ich sollte mich frei fühlen, meinen Lebenslauf einzusenden, und ich fühle mich so viel besser / selbstbewusster / bereit, mich damit zu befassen [was auch immer Sie Hilfe brauchten].

Nochmals vielen Dank,
[Ihr Name]

Tipp: Eines der nachdenklichsten Dinge, die Sie tun können – neben dem Dank an jemanden – ist, ihm ein Update darüber zu geben, ob Sie und der Kontakt in Kontakt waren oder nicht, sowie etwas Spezielles, das sich aus der Einführung ergab.

3. Wenn jemand als Referenz dient

Sehr geehrter [Kontaktname],

Ich freue mich sehr, dass ich es in die letzten Interviewrunden mit [Firma] geschafft habe. Vielen Dank, dass Sie sich bereit erklärt haben, als Referenz zu dienen! Ich habe einen aktualisierten Lebenslauf und eine Kopie der Positionsbeschreibung angehängt, damit Sie sie zur Hand haben. Eine Sache, die das Unternehmen sucht, ist jemand mit starken Kommunikationsfähigkeiten, und ich dachte sofort an [diese und jene Aufgabe], an der wir zusammengearbeitet haben.

Nochmals vielen Dank, dass Sie zugestimmt haben, eine Referenz zu sein, und lassen Sie mich bitte wissen, ob ich in irgendeiner Weise hilfreich sein kann!
[Dein Name]

Tipp: Denken Sie nicht, dass es ausreicht, um eine Empfehlung zu bitten und diese Notiz zu senden, um der anderen Person für ihre Zustimmung zu danken. Sie sollten immer den endgültigen Status Ihrer Bewerbung nachverfolgen (Übersetzung: ob Sie den Job bekommen haben oder nicht).

Es ist einfach, sich als ein weiteres Element auf Ihrer To-Do-Liste zu bedanken – als die Kosten für die Geschäftsabwicklung, wenn Ihnen jemand hilft. Wenn Sie sich jedoch die Zeit nehmen, eine freundliche Notiz zu schreiben, können diese vier Zeilen den Unterschied für diese Person ausmachen, die Ihnen in Zukunft wieder helfen möchte.

Foto der Frau, die mit freundlicher Genehmigung von Shutterstock schreibt.