Was Sie bei einer Jobsuche tatsächlich steuern können

3 Dinge, die Sie bei Ihrer Jobsuche nicht kontrollieren können (und 3 Dinge, die Sie können!)

Vor einigen Jahren habe ich ein Vorstellungsgespräch für einen Job geführt, den ich wirklich, wirklich wollte: Es schien die perfekte Rolle in einer Traumorganisation zu sein. Ich habe hart gearbeitet, um mich auf das Interview vorzubereiten, und obwohl ich am großen Tag nervös war, fühlte ich mich bereit.

Ich fühlte mich wohl mit den Interviewern (ein fünfköpfiges Team!) Und hatte das Gefühl, dass wir eine starke Beziehung aufgebaut haben. Ich verließ das Büro mit der Gewissheit, einen guten Eindruck hinterlassen zu haben – nur um ein paar Tage später herauszufinden, dass sie jemand anderen eingestellt hatten.

Ich war am Boden zerstört und enttäuscht. In ihrer Ablehnungs-E-Mail wurde jedoch betont, dass ich nicht schlecht dazu passte, sondern dass es jemanden gab, der besser war passte.

Dies war eine wichtige Lektion für mich. Wenn Sie nach einer neuen Position suchen, möchten Sie glauben, dass es sich um den Kauf eines neuen Computers oder die Buchung einer Reise handelt. Mit anderen Worten, Sie werden alle Optionen untersuchen, die besten auswählen und es wird Ihnen gehören. Die schwierige Realität ist jedoch, dass bei der Jobsuche so viel außerhalb Ihrer Kontrolle liegt, von den offenen Stellen bis hin zu den anderen, die gerade im Rennen sind, und der Frage, ob Ihr Interviewer einen schlechten Tag hat.

Eine viel bessere Möglichkeit, Ihre Zeit und Energie zu verbringen, besteht darin, sich auf die Teile zu konzentrieren, auf die Sie Einfluss haben. In diesen Bereichen bedeutet größerer Aufwand mehr Gewinn. Und für alles, was außerhalb Ihrer Kontrolle liegt? Wenn Sie zugeben, dass sie nicht in Ihren Händen sind, können Sie einen Verlust nicht zu persönlich hinnehmen.

Hier ist eine Anleitung, was was ist:

1. Sie können nicht kontrollieren, wer anstellt

Manchmal öffnet sich die genaue Position, die Sie suchen, genau zum richtigen Zeitpunkt. und manchmal haben Sie das Gefühl, dass Sie Jobbörsen aktualisiert und wieder (und immer wieder) bei Ihren Kontakten eingecheckt haben, bevor Sie etwas sehen, das gut zu Ihnen passt. Leider können Sie keine Rolle zur Verfügung stellen.

Aber Sie können Ihre Bemühungen kontrollieren

Sie können sicherstellen, dass Sie genügend Zeit für Ihre Suche verwenden, um den gewünschten Fortschritt zu erzielen. Ja, einige Leute scheinen Jobs auf dem Schoß zu haben – aber sie aktualisieren ihre LinkedIn-Profile, sprechen mit Menschen hinter den Kulissen und geben sich Mühe für ihr persönliches Branding. Diese Mühe zahlt sich aus!

2. Sie können den Arbeitsmarkt nicht kontrollieren

Ich hatte einen Coaching-Kunden, der kürzlich die Journalistenschule abgeschlossen hat. Sie hatte Mühe, eine Vollzeitstelle zu finden – und alle ihre Kollegen auch. Die Lehre: Ihre Suche unterliegt großen Trends in der Wirtschaft, die zu erkennen sind.

Sie können jedoch steuern, wie Sie darauf reagieren

Das Erkennen dieser größeren Kräfte auf dem Arbeitsmarkt hilft Ihnen dabei, Ihre Suche entsprechend auszurichten. Wenn Ihre Fähigkeiten übertragbar sind, können Sie Rollen untersuchen, in denen Sie sie in einem neuen, wachsenden Sektor einsetzen können.

Eine gute Möglichkeit, um zu überprüfen, ob es sich um die Branche handelt – oder um Informationen darüber, wie Sie sich bewerben , besteht darin, sich an Ihre Kontakte (sowohl Angestellte als auch Arbeitslose) in derselben Branche zu wenden. Sprechen Sie mit ihnen über die Landschaft. Sehen sie einen Mangel an offenen Rollen? Gibt es bestimmte Dinge, die anderen Menschen helfen, sich abzuheben und trotzdem eingestellt zu werden?

3. Sie können den Wettbewerb nicht kontrollieren

Wie ich auf die harte Tour gelernt habe, ist Ihre Konkurrenz manchmal einfach qualifizierter als Sie. Ein paar Monate nach meiner verheerenden Ablehnung ging ich zurück und schaute auf die Website des Unternehmens, um zu sehen, wen sie eingestellt hatten, und dachte: „Ich hätte sie auch eingestellt!“

Wir hatten einen ähnlichen Hintergrund, aber die Erfahrung meiner Konkurrentin war etwas relevanter und sie sprach Spanisch, was in der Rolle hilfreich war. Und manchmal werden Sie feststellen, dass der andere Finalist während Ihrer Qualifikation fünf Jahre mehr Erfahrung hatte als Sie. In diesen Fällen gibt es nichts, was Sie anders hätten tun können, um den Job zu bekommen.

Sie können jedoch Ihre Vorbereitung und Leistung steuern

Vor diesem Hintergrund wird betont, dass die Konkurrenz kontraproduktiv ist. Wenn Sie in ein Interview gehen, möchten Sie sich darauf konzentrieren, wie Sie so gut wie möglich vorbereitet sein können. Übersetzung: üben, üben, üben!

Es kann unnatürlich sein, über sich selbst, Ihre Erfahrungen und Ihre Interessen zu sprechen, und es ist schwierig, sich spontan an Beispiele vergangener Projekte zu erinnern. Wenn Sie entweder alleine oder idealerweise mit einem vertrauenswürdigen Freund laut üben, können Sie den bestmöglichen Eindruck hinterlassen, wenn Sie mit einer neuen Person sprechen.

Der Managementexperte Jack Welch sagte einmal : „Kontrollieren Sie Ihr Schicksal oder jemand anderes wird es tun.“

Sie können Ihr eigenes Schicksal steuern. Während Sie bei Ihrer Jobsuche nicht die volle Kontrolle über alles haben, können Sie hohe Erwartungen an sich und Ihre Karriere erfüllen. Halten Sie Ihre Stimmung aufrecht, indem Sie wissen, dass Sie tun, was Sie können, und dass Sie auf die richtige Gelegenheit vorbereitet und bereit sind, wenn sie sich ergibt.