5 Verwaltungsfachleute mit wirklich tollen Jobs

5 Verwaltungsfachleute mit wirklich tollen Jobs

Ist es nicht schön, wenn alles in Ihrem Büro zu funktionieren scheint? Wenn Besprechungen frühzeitig geplant werden, die Konferenzräume korrekt gebucht werden und die Spesenabrechnungen rechtzeitig gedruckt werden? Wenn alles reibungslos läuft, fällt es Ihnen plötzlich viel leichter, Ihre Arbeit zu erledigen.

Nun, das passiert nicht von alleine. Hinter jedem gut geölten Büro und jeder pünktlichen Führungskraft steht normalerweise ein Fachmann, der dafür sorgt, dass jedes Detail perfekt zusammenpasst.

Um den Tag der Verwaltungsfachleute zu feiern, haben wir uns mit fünf Assistenten und Büroleitern zusammengesetzt, um mehr darüber zu erfahren, was sie zu ihren derzeitigen Rollen gebracht hat – und warum sie sie so sehr lieben. Während ihre Geschichten beweisen werden, dass es keinen Weg gibt, um zu einer Rolle in der Verwaltung zu gelangen, werden sie sich über einige Dinge in Bezug auf eine solche Rolle einig sein: Sie werden nie einen „typischen“ Tag haben – aber Sie werden einen großen Einfluss auf die Rolle haben Operationen eines ganzen Unternehmens.

Wenn Sie also nach einem schnelllebigen Job suchen, bei dem Sie viele Hüte tragen und wirklich etwas bewirken können (oder einfach nur sehen möchten, wie ein Tag im Leben eines wirklich herausragenden Verwaltungsfachmanns aussieht), lesen Sie auf.

Jennifer Knode

Office Manager, Überlieferung

Nachdem Jennifer Knode 10 Jahre als Bibliothekarin in der New York Public Library gearbeitet hatte (und einen Teil dieser Zeit sogar ihre eigene Filiale leitete), beschloss sie, etwas Schnelleres und Stressigeres zu suchen. Noch wichtiger war jedoch, dass sie in einer Rolle arbeiten wollte, in der sie wirklich etwas bewirken konnte.

All das – und mehr – fand sie bei der Bildungsfirma Lore (ehemals Coursekit). Sie wird Ihnen sagen, dass die langen und stressigen Stunden definitiv ihre anfänglichen Anforderungen an die Arbeitssuche erfüllen, aber sie wird nicht zögern hinzuzufügen, warum sich das alles lohnt: „Die Leute hier sind wirklich dankbar für die Dinge, die ich erreichen konnte und Ich habe wirklich das Gefühl, dass ich etwas bewirken konnte. “

Als Büroleiter des Unternehmens hilft Knode dabei, dass die Dinge für das gesamte Team reibungslos laufen, „damit sie Zeit damit verbringen können, sich auf das zu konzentrieren, was für ihre Rollen am wichtigsten ist.“ Von der Unterstützung bei der Logistik bei Marketingprojekten bis zur Unterstützung des CEO ändern sich ihre täglichen Aufgaben täglich – oder sogar stündlich , aber letztendlich geht es darum, ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, Dinge zu erledigen.

Diana Pechter

Executive Assistant und Special Projects Manager, Handybook

Diana Pechter stammte aus einer Reihe von Ärzten und hatte die Absicht, die Wissenschaft als Karriere zu verfolgen. Nach ihrem Abschluss in Psychologie in Dartmouth stellte sie jedoch fest, dass sie tatsächlich von der schnelllebigen Welt der Technologie angezogen war. Als sie beim Startup Handybook eine offene Position sah, ergriff sie die Chance.

Und wenn es um „schnelles Tempo“ geht, hat sie genau das bekommen, wonach sie gesucht hat: Jeden Tag hat sie andere Herausforderungen und Verantwortlichkeiten, von der Buchung von Anrufen und Konferenzen für den CEO bis hin zur Leitung ihrer eigenen Projekte, wie zum Beispiel der Einrichtung ein internes Programm oder Hilfe bei der Rekrutierung.

Aber laut Pechter ist es alles wert: „Es ist großartig, jeden Tag zur Arbeit zu kommen und zu denken:‚ Wow, ich werde heute einfach so viel zu tun haben ‚“, lacht sie. „Es ist ziemlich toll.“

Johnny Lin

Entwicklungsassistent, Lincoln Center

In der Hoffnung, eine Karriere im Theater zu verfolgen, erwarb Johnny Lin sowohl einen Bachelor- als auch einen Postgraduierten-Abschluss in Bildender Kunst – aber als es Zeit war, in die Berufswelt einzutreten, entschied er sich, beim Schmuckmekka Tiffany and Co. zu arbeiten.

Schließlich kehrte er jedoch ins Klassenzimmer zurück, um einen anderen Abschluss zu machen; diesmal in der öffentlichen Verwaltung. Nach seiner Liebe zur Kunst bekam er eine befristete Anstellung im Lincoln Center – was schließlich zu einer Vollzeitstelle wurde, die er jetzt hat.

In seiner Rolle wird Lin Ihnen sagen, dass es keinen typischen Tag gibt. Er arbeitet hauptsächlich zwischen zwei Teams und verwaltet Datenbanken, Korrespondenz und Terminplanung. Gelegentlich kann er sich aber auch mit anderen Teams auf dem Firmencampus in einige große Projekte vertiefen.

Cassie Sanders

Marketing- und Vertriebsassistent, Artikel

Obwohl Cassie Sanders eine Studentin an der Stern School of Business der NYU ist, hat sie erkannt, dass eine der besten Möglichkeiten, die Besonderheiten des Geschäfts kennenzulernen, darin besteht, sie aus erster Hand zu erleben – insbesondere in ihrem Fall bei Startups.

Nach einigen Praktika bei anderen Unternehmen bekam sie eine Teilzeitstelle bei der Kunstfirma Artsicle über die Jobbörse ihrer Schule. Jetzt jongliert sie nicht nur mit ihren Klassen und ihrer Arbeit, sondern auch mit einer Vielzahl von Aufgaben in den Bereichen Social Media und Operations als Marketing- und Vertriebsassistentin des Startups. Zwischen der Aktualisierung der acht Social-Media-Kanäle des Unternehmens, der Abwicklung der Werbung und der Online-Reaktion auf Kunden bleibt sie ziemlich beschäftigt – tut dies aber gerne. „Ich mag es, meine schulische Denkweise ausschalten und in ein Arbeitsumfeld springen zu können.“

Jesse Bernstein

Operations Coordinator und National Admin / Office Management, Teach For America

Jesse Bernstein war sich nicht sicher, was sie nach dem College-Abschluss tun wollte, hatte aber von Teach for America gehört – also bewarb sie sich und wurde durch das Programm Pre-K-Lehrerin. Später arbeitete sie als Sommercampdirektorin und entdeckte ihre Leidenschaft für Regieaufgaben. Um dies mit ihrer ersten Liebe zum Unterrichten zu verbinden, kehrte sie zu TFA zurück – allerdings in einer anderen Rolle.

Kurz gesagt, Bernstein ist dafür verantwortlich, dass alle nationalen und regionalen Ämter reibungslos funktionieren. Wie Sie sich vorstellen können, umfasst dies jedoch eine Vielzahl von Dingen – von der Unterstützung der Lehrer bei der Einrichtung ihrer Klassenzimmer über die Sicherstellung der Spesenabrechnung bis hin zur Organisation von Konferenzen und Vorstandssitzungen. Einige Tage sind ruhig; manche sind hektisch – aber das liebt sie am meisten.

Foto des Verwaltungsfachmanns mit freundlicher Genehmigung von Shutterstock.