Holen Sie sich einen Job – Tipps zur Jobsuche von Einstellungsmanagern

50 Geheimnisse der Jobsuche direkt aus dem Mund von Einstellungsmanagern

Wenn Sie wissen möchten, was es braucht, um Ihren Traumjob zu bekommen, gibt es keinen besseren Ort, um sich beraten zu lassen, als von denen, die diese Jobs vergeben.

Und wir sind hier, um Ihnen zu helfen: Egal, ob Sie Ihren Lebenslauf aktualisieren, sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten oder mit dem Networking beginnen, lesen Sie diese Killer-Tipps – alles direkt aus dem Mund von Muse-Personalmanagern und Karriereexperten.

Ihr Lebenslauf

1. Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie wollen, nicht nur auf das, was Sie getan haben

„Überlegen Sie sich einige Zeit, was Sie wirklich von Ihrem nächsten Job, Ihrer Karriere und Ihrem Leben erwarten. Sei ehrlich zu dir selbst und versuche klar und spezifisch zu werden. Schreiben Sie dann diese Abschnitte „Ziel“ und „Ziel“ (ja, in einigen Fällen sind sie in Ordnung) mit neu gewonnener Klarheit neu. “

Dr. Suzanne Gelb

2. Passen Sie Ihren Lebenslauf für jeden Job an

„Es ist so wichtig, dass Sie Ihren Lebenslauf auf die Position zuschneiden und Ihre Erfahrungen auswählen, um die Teile hervorzuheben, die am relevantesten sind. Ich weiß, dass es schwierig sein kann, die vielen Stichpunkte aufzugeben, die Ihre großartige Erfahrung erklären… Aber wenn sie für die Aufgaben, die der Job verlangt, nicht relevant sind, sollten diese Teile sehr kurz sein (oder ganz entfernt werden). “

Steph Stern

3. Zeigen Sie, warum Sie perfekt passen

„Sie sollten Ihren Lebenslauf basierend auf der Position und dem Unternehmen optimieren und bewusst festlegen, wie Ihre Erfahrung, Ihre Fähigkeiten und Ihre Persönlichkeit perfekt zum Job passen. Verwenden Sie Branchenbegriffe, formulieren Sie Leistungen, von denen Sie wissen, dass sie Auswirkungen haben, und haben Sie keine Angst, Ihre Persönlichkeit zum Leuchten zu bringen. “

Angela Smith

4. Schließen Sie nicht alles ein

„Konzentrieren Sie sich auf die Person, die in Ihrem Lebenslauf vorkommt. Wenn Sie „der Social-Media-Guru“ sein möchten, sollte alles, was sich nicht zumindest tangential auf Social Media bezieht, die Priorität verlieren. Wenn Sie als „All-Star der akademischen Forschung“ auftreten möchten, setzen Sie auf jeden Fall Ihre Bildungserfahrung in den Vordergrund, geben Sie Ihren GPA ein und informieren Sie sich ausführlich über Ihre Auszeichnungen und Veröffentlichungen. Fühlen Sie sich frei, Ihre Immobilienerfahrung aufzugeben. “

Liz Elfman

5. Lassen Sie sich von anderen inspirieren

„Sehen Sie sich die LinkedIn-Profile von Personen auf Ihrer Ebene in Ihrem Bereich an und sehen Sie, wie sie ihre Geschichten erzählen. Welche sind am überzeugendsten oder fallen am meisten auf? Sehen Sie, was Sie daraus lernen können und wie Sie diese Lektionen auf Ihren eigenen Lebenslauf anwenden können. “

Adrian Granzella Larssen

6. Verwenden Sie Zahlen

„Sie haben die Rekrutierung erhöht? Geben Sie uns die prozentuale Erhöhung. Sie haben Geld für wohltätige Zwecke gesammelt? Sagen Sie uns, wie viel Sie gesammelt haben! Dies kann durchschnittlich aussehende Erlebnisse in beeindruckende Hingucker verwandeln und dazu beitragen, Sie von anderen Kandidaten zu unterscheiden. “

Alexandra Cavoulacos

7. Küssen Sie die Schlagworte Auf Wiedersehen

„Der durchschnittliche Lebenslauf ist voll von veralteten, im Wesentlichen bedeutungslosen Phrasen, die wertvollen Platz auf der Seite beanspruchen. Wenn Sie sie eliminieren, werden Sie als besserer, substanziellerer Kandidat abschneiden – und Ihr Lebenslauf wird nicht nach der gleichen generischen, nervenaufreibenden Qualität riechen, die auch bei allen anderen zu finden ist. “

Elizabeth Lowman

8. Fügen Sie Non-Work Work hinzu

„Freiwilligenarbeit, insbesondere wenn sie langfristig ist oder Ihnen die Möglichkeit gibt, ein Projekt von Anfang bis Ende zu leiten, kann ein großartiger Ersatz für Vollzeitarbeit sein. Einige Organisationen geben regulären Freiwilligen Titel oder Anerkennung. Finden Sie daher heraus, ob es formelle Anmeldeinformationen gibt, die Sie verwenden können (wenn nicht, verwenden Sie einfach „Freiwillige“). Listen Sie genau wie bei einem bezahlten Job Aufzählungszeichen auf, die Ihre wichtigsten Erfolge und das zeigen, was Sie während Ihres Engagements gelernt haben. “

Ashley Faus

9. Halten Sie es einfach

„Es ist verständlich, dass Sie Ihren Lebenslauf ein wenig vom typischen Lebenslauf abheben möchten, aber in InDesign kreativ zu werden, ist nicht der richtige Weg…. Es ist weitaus besser, wenn Sie Ihre Zeit damit verbringen, die obere Hälfte Ihres Lebenslaufs zu maximieren. Dies kann bedeuten, dass Sie eine Zusammenfassung Ihres Lebenslaufs mit Ihren relevantesten Qualifikationen schreiben oder alle Ihre relevantesten Erfahrungen in einen separaten Abschnitt oben in Ihrem Lebenslauf ziehen und den Rest in einen Abschnitt „Zusätzliche Erfahrungen“ verwandeln. Solange Sie versuchen, die herkömmliche Formatierung von Lebensläufen zu maximieren, anstatt etwas völlig anderes zu tun, sollten Sie auf Nummer sicher gehen. “

Lily Zhang

10. Beeil dich nicht

„Es ist viel besser, ein paar Tage damit zu verbringen, Ihren Lebenslauf und Ihr Anschreiben zu perfektionieren (und jemanden darüber nachdenken zu lassen), als die erste Bewerbung im Posteingang des Personalchefs zu sein. Und lesen Sie immer – immer – Ihre Materialien durch, bevor Sie sie einsenden (insbesondere, wenn sie beispielsweise um 2 Uhr morgens verfasst wurden). “

Avery Augustine

Ihr Anschreiben

11. Denken Sie außerhalb des Lebenslaufs

„Vermeiden Sie es, alle Informationen wiederzugeben, die bereits in Ihrem Lebenslauf aufgeführt sind. Ihr Anschreiben sollte Ihren Lebenslauf ergänzen, indem es sich mit den Höhepunkten befasst und ein umfassenderes Bild davon liefert, wer Sie sind, nachdem der Arbeitgeber beide gelesen hat. “

Megan Broussard

12. Seien Sie alles über sie

„Mit anderen Worten, vermeiden Sie es, darüber zu schreiben, wie die Arbeit in Ihrem Zielunternehmen Ihren Lebenslauf und Ihre Karriere erheblich ankurbelt. Einstellungsmanager sind sich dessen voll bewusst. Sie müssen wissen, wie Sie dem Unternehmen einen Schub geben können. “

Mark Slack

13. Steigern Sie Ihr Vertrauen, bevor Sie schreiben

„Es gibt einen sehr einfachen Gedankentrick, der Ihren gesamten Ansatz zum Schreiben von Anschreiben sofort ändert. So tun als ob. Stellen Sie sich vor, dass die Person, an die Sie schreiben, Sie bereits liebt und respektiert. Stellen Sie sich vor, die Person, an die Sie schreiben, glaubt bereits, dass Sie würdig und wertvoll sind. Stellen Sie sich vor, dass die Person, an die Sie schreiben, kein großes Verkaufsgespräch benötigt. Kehren Sie zu Ihrem Anschreibenentwurf zurück, fangen Sie neu an und sehen Sie, was diesmal aus Ihren Fingerspitzen fließt. “

Alexandra Franzen

14.… aber nicht zu viel

„Während Sie sich Ihrer Erfahrung sicher sein sollten, treten Sie leicht. Zu viel Vertrauen kann Arbeitgeber glauben lassen, dass Sie zu viel zu bewältigen haben. Sie sollten auch vermeiden, sich mit anderen Kandidaten mit mehr oder anderen Erfahrungen zu vergleichen. Konzentrieren Sie sich eher auf das, was Sie in den Job einbringen, als auf den Vergleich mit anderen. “

Hellen Barbara

15. Rocke dein Intro

„Versuchen Sie es mit einer hochpersönlichen Führungspersönlichkeit wie folgt:‚ Nachdem ich (buchstäblich) mit dem Cincinnati Zoo in meinem Garten aufgewachsen bin, verstehe ich aus erster Hand, wie Sie sich Ihren Ruf als einer der familienfreundlichsten Veranstaltungsorte im Bundesstaat Ohio erworben haben. Seit 20 Jahren bin ich als Ihr Kunde beeindruckt. Jetzt möchte ich die Besucher auf die gleiche Weise beeindrucken, wie es Ihr Team so liebenswürdig für mich getan hat. ‚“

Jenny Foss

16. Lassen Sie Ihre Leidenschaft durchscheinen

„Die besten Anschreiben, die ich gelesen habe, stammen von Menschen, die eine Leidenschaft für mein Unternehmen haben und diese Leidenschaft auf einer Seite zum Leben erwecken können. Die Buchstaben, die mich dazu bringen zu sagen: „Ja! Diese Person versteht es wirklich. ‚ Denn am Ende des Tages möchte ich Leute einstellen, die es bereits bekommen. Die meisten Personalchefs tun dies. “

Kathryn Minshew

17. Und deine Persönlichkeit

„Wenn Sie Ihr Anschreiben schreiben, denken Sie daran, dass der Personalchef wahrscheinlich viele davon lesen wird (und sie liest sie wahrscheinlich nicht viel mehr, als Sie sie gerne schreiben). Während Sie den Brief professionell machen möchten, möchten Sie auch etwas von Ihrer eigenen Persönlichkeit in ihn einbringen. Das Erstellen eines ansprechenden Briefes mit etwas Farbe wird die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich ziehen und sie denken lassen: ‚Wow, es wäre eine lustige Person, mit der man arbeiten kann.‘ “

Erin Greenawald

18. Sprechen Sie über Ergebnisse

„Die Ergebnisse sind herausragend, und potenzielle Mitarbeiter können wirklich hervorstechen, indem sie hervorheben, was sie getan haben und welche Ergebnisse erzielt wurden. Es ist so wichtig, Talente einzustellen, die ausführen können, und mein Fokus als Arbeitgeber liegt darauf, festzustellen, ob Mitarbeiter ihren Plan theoretisieren, strategisieren und ausführen können. Es gibt viele Denker und nicht genug Macher. Trenne dich von den Massen und zeige, was du getan hast. “

Andrew Thomas

19. Seien Sie kreativ

„Ein Bewerber hat uns einmal ein wirklich witziges Anschreiben geschickt, das mit dem Versprechen endete, auf Befehl ‚Careless Whisper‘ auf dem Klavier zu spielen, wenn er den Auftrag als unser Texter erhält. Schon das Lesen seines Briefes gab mir das Gefühl, dass er mit unserer jungen, witzigen und entspannten Kultur gut auskommen würde. Er ist jetzt seit zwei Jahren hier (obwohl er leider nicht mehr auf Befehl Klavier spielt). “

Kenny Nguyen

20. Gehen Sie darüber hinaus

„Eine noch bessere Möglichkeit, dem Personalchef mitzuteilen, dass Sie sich in dieser Position auszeichnen, besteht darin, genau zu zeigen, was Sie tun können. Schreiben Sie zusätzlich zu Ihrem Anschreiben ein Memo, in dem dargelegt wird, was Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen der Rolle sind und wie Sie sie angehen würden. Oder erstellen Sie ein Dia-Deck mit Ideen, die Sie in die Rolle einbringen würden, um das Geschäft auszubauen. Diese überragende Anstrengung zeigt nicht nur Ihre Fähigkeiten, sondern zeigt auch, dass Sie die Rolle ernst nehmen – und zwingt die Personalchefs, Sie als ernsthaften Kandidaten anzusehen. “

Kari Reston

Vernetzung

21. Holen Sie sich auf LinkedIn – die ganze Zeit

„Wenn Sie nach einem Job suchen, sollte LinkedIn Ihre Priorität in den sozialen Medien sein. Fügen Sie in Ihr Profil eine ausführliche Beschreibung Ihrer Erfahrungen und Stärken ein. Erarbeiten Sie jede Stellenausschreibung mit Ihren Verantwortlichkeiten und größten Gewinnen. Rufen Sie Leute in Ihrem Netzwerk an, für die Sie großartige Arbeit geleistet haben, und bitten Sie sie, eine Empfehlung abzugeben. Kuratieren und erstellen Sie Inhalte in der Branche oder Spezialität, in der Sie am meisten an einem Arbeitsplatz interessiert sind, und teilen Sie diese Inhalte mit Ihrer LinkedIn-Community. “

Alex Honeysett

22. Erleichtern Sie sich

„Wenn Ihnen das Wort„ Networking “den Willen gibt, können Sie sich darauf einlassen, indem Sie online aktiv werden – über LinkedIn-Gruppen und indem Sie den Themenführern auf Twitter folgen. Wenn Sie dann eine Beziehung zu einigen Kontakten aufgebaut haben, vereinbaren Sie persönliche Treffen, um Kaffee zu trinken und sich zu unterhalten. “

Rebecca Andruszka

23. Suchen Sie nach integrierten Netzwerken

„Die meisten Schulen haben lokale Alumni-Kapitel in Großstädten in der Nähe, die Happy Hours, Spendenaktionen und Konferenzen anbieten. Die Teilnahme am Kapitel, die Anmeldung zu Veranstaltungen oder sogar die freiwillige Übernahme einer Führungsposition können eine großartige Möglichkeit sein, Alumni auf natürliche Weise zu treffen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Wenn es in Ihrer Nähe kein Kapitel gibt, wenden Sie sich an Ihre Alumni-Abteilung, um zu erfahren, wie Sie eines starten können. “

Anne Niederkorn

24. Halten Sie eine kraftvolle Aufzugsrede

„Verbessern Sie die Zustellung Ihres Aufzugsstellplatzes, indem Sie eine Sprache verwenden, die sich auf starke Führungsverben konzentriert, um eine kraftvolle, vorwärtsgerichtete Botschaft zu senden.
Um zum Beispiel die Wahrnehmung von sich selbst vom Handelnden zum Führer zu verlagern, fangen Sie sich selbst, bevor Sie sagen, dass Sie an etwas „arbeiten“ oder dass Sie dafür „verantwortlich“ sind.
Sei stattdessen umsetzbar. Angenommen, Sie leiten es, beaufsichtigen es oder orchestrieren es. Sie werden vermitteln, dass Sie mehr tun, als nur Ihre Stellenbeschreibung zu erfüllen – aber dass Sie stolz auf Ihre Karriere sind und danach streben, den Weg des Erfolgs fortzusetzen. “

Jo Miller

25. Führen Sie Informationsinterviews durch

„Unabhängig davon, ob Sie ein Absolvent sind, der gerade Karrierewege erkundet hat oder die Position in Ihrem aktuellen Bereich wechseln möchte, sind Informationsinterviews eines der besten Tools, die Sie in Ihrem Arsenal für die Jobsuche haben. Sie werden Ihrem Netzwerk nützliche Kontakte hinzufügen, wertvolle Informationen über die Unternehmen erhalten, nach denen Sie suchen, und mehr über den Weg erfahren, den Sie verfolgen möchten. “

Laura Katen

26. Werden Sie persönlich

„Suchen Sie nach einem gemeinsamen Funken, wenn Sie sich unterhalten, und machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Geschäft nicht betroffen ist. Tatsächlich ist es oft sinnvoller, wenn dies nicht der Fall ist. Es versteht sich von selbst, dass Menschen eher helfen und sich engagieren möchten, wenn sie eine persönliche Beziehung zu Ihnen haben. “

Annabel Acton

27. Fordern Sie sich heraus

„Ich habe mich einer Networking-Herausforderung gestellt – ich habe vier Leute getroffen, die ich kannte, und vier Leute, die ich nicht jeden Monat kannte. Durch diese Verbindungen habe ich bereits ein Interview und viele Empfehlungen erhalten – ganz zu schweigen von meinem neu gewonnenen Vertrauen und einem klareren Orientierungssinn in meiner Karriere. Auch wenn Sie nicht so weit gehen, denken Sie darüber nach, wie Sie sich herausfordern können, Ihre Komfortzone ein wenig zu verlassen. Es könnte unerwartete – und großartige – Ergebnisse haben. “

Anna Runyan

28. Follow-up mit allen, die Sie treffen

„Planen Sie, sich am nächsten Tag zu setzen und eine kurze E-Mail an alle zu senden, die Sie getroffen haben. Lassen Sie sie wissen, dass Sie es genossen haben, sie zu treffen, verfolgen Sie alles, was Sie auf der Veranstaltung besprochen haben, und machen Sie es dann persönlich. Fügen Sie einen Insider-Witz aus der Nacht zuvor hinzu, teilen Sie einen Artikel, von dem Sie glauben, dass er ihnen gefällt, oder erwähnen Sie, wenn Sie über Ihre Hobbys plauderten, eine neue Band oder einen neuen Film, von dem Sie glauben, dass er ihnen gefällt. Diese kleine zusätzliche Anstrengung kann genau das sein, was nötig ist, um eine lohnende Beziehung aufzubauen. “

Susan Blond

Interviews

29. Recherchieren Sie

„Es ist wichtig, ein gutes Verständnis für die Position und die Leistung zu haben, die von Ihnen erwartet werden. Dies bedeutet nicht nur, die Stellenanzeige mit einem feinen Kamm durchzulesen, sondern auch frühere und aktuelle Mitarbeiter auf LinkedIn zu recherchieren. Oft werden Sie feststellen, dass sie ihre Jobs auf eine Weise beschreiben, die in der offiziellen Jobbeschreibung nicht angegeben ist – und dieses einzigartige Verständnis kann Ihre Fähigkeit, sich über die Rolle zu unterhalten, wirklich bereichern. “

Ashley Stahl

30. Auch Forschungskonkurrenten

„Es ist wirklich überraschend, wie wenige Bewerber unsere Wettbewerber richtig recherchiert haben. Kandidaten, die wirklich etwas bewirken, wissen alles über unsere Marke sowie darüber, wie sich unsere Stärken und Schwächen auf den Markt im Allgemeinen auswirken können. Die Erforschung unserer Produkte ist gut und schön, aber das Verständnis des Gesamtbildes ist genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger. “

Marvin Amberg

31. Erforschen Sie alle, mit denen Sie sich treffen werden

„Recherchiere über die Leute, die dich interviewen werden. Kennen Sie ihren beruflichen Hintergrund, ihre Interessen und Erfahrungen und stellen Sie ihnen relevante Fragen, die zeigen, dass Sie Ihre Hausaufgaben gemacht haben. Fragen Sie den Interviewer, warum er oder sie das Unternehmen ausgewählt hat, in dem Sie interviewen, was ihn oder sie zu dieser Gelegenheit hingezogen hat und wie die Zukunft für das Unternehmen aussieht. “

Matt Mickiewicz

32. Und Fragen an sie haben

„Ich bin oft die letzte Station im Interviewplan. Ich frage Kandidaten immer, wenn sie Fragen haben, und ich höre oft: „Alle meine Fragen wurden bereits beantwortet.“ Es ist schwierig, jemanden einzustellen, der dem Gründer nicht einmal eine Frage stellen möchte. Gute Kandidaten werden mit vielen maßgeschneiderten Fragen vorbereitet. “

Beth Monaghan

33. Mach sie gut!

„Um während eines Interviews aufzufallen, stellen Sie dem Interviewer detaillierte Fragen nicht nur zur Vision und zu den Erfolgen des Unternehmens, sondern auch zu den Schwächen. Auf diese Weise können Sie sich in das zukünftige Bild einfügen, indem Sie diese Schwäche auf Bereiche beziehen, in denen Sie in der Vergangenheit erfolgreich waren. Wenn sie glauben, dass Sie ihnen helfen können, gut auszusehen, sind Sie auf halbem Weg in der Tür. “

Parker Powers

34. Habe einen tollen Händedruck

“A Fortune 500 CEO once said that when he had to choose between two candidates with similar qualifications, he gave the position to the candidate with the better handshake. Extreme? Perhaps, but he’s actually not alone in his judgment.”

Olivia Fox Cabone

35. Pay Attention to Body Language

“When you’re asked to talk about yourself, give your body a moment to catch up to your brain before you speak. Take a deep breath, and adjust your posture. Relax your shoulders, un-cross your legs, and do whatever you need to do to switch into a more casual posture. Not too casual—you’re still in an interview—just enough to give your interviewer a few body language cues that tell him or her you’re comfortable and excited to talk about yourself.”

Ryan Kahn

36. Make it a Conversation

“When you’re nervously trying to get on your interviewer’s good side, it’s easy to fall into a question-answer-question-answer routine. But to make a more genuine connection with your interviewer, I’ve found that it’s helpful to interject relevant questions throughout the conversation, instead of saving them all for the wrap-up.”

Katie Douthwaite

37. Come Bearing Solutions

“The best thing a potential hire can do is come to the interview with an understanding of the company’s problems and potential solutions. Companies need employees who can help increase revenues, save time, or reduce costs. The best employees are great problem solvers. You rarely have an interviewee show up with a plan to solve one or many of the company’s problems.”

Mark Cenicola

38. Stay Positive

“There will come a point in the interview where I’ll ask, ‘So what’s missing or lacking in your current role that is making you entertain outside offers?’ And this is where it gets nasty at times. People with no filters will rant on and on about their job, boss, or company, how terrible it is, and why they can’t wait to get out of there—and it only ends up painting them in the worst light. Address the boss, job, and company in a way that is neutral, and never make it personal.”

Nando Rodriguez and Charlene Narcelles

39. Bring a Portfolio

“Take your portfolio to a job interview, and refer to the items inside while discussing your work experience. Saying ‘I planned a fundraising event from beginning to end’ is one thing—showing the event invitation, program, budget, and volunteer guidelines you put together is completely another.”

Chrissy Scivicque

40. Don’t Tell What You Can Do, Show

“A sales candidate we had been speaking to took it upon himself to come into the city, walk in with a dozen cupcakes, and hand them to me. He did exactly what he would potentially be hired for: walking into an office and demanding attention. It demonstrated that he knew exactly what he would be doing in the role. Needless to say, he got the interview, got the job, and is now one of our top salespeople.”

Alex Lorton

41. Be Ready to Dive In

“Be ready with ideas for how you’d like to improve the company in your role. What new features would you be most excited to build? How would you engage users (or re-engage existing ones)? How could the company increase conversions? How could customer service be improved? You don’t need to have the company’s four-year strategy figured out, but you can share your thoughts, and more importantly, show how your interests and expertise would lend themselves to the job.”

Alison Johnston Rue

42. Be Yourself

“I’ve sat through meetings where every answer was on target, but they were delivered with all the personality of a cardboard box. In other words, don’t be afraid to let a little personality shine through and highlight the most memorable parts of your experiences.”

Meredith Pepin

43. Relax

“I’m not suggesting that you crack jokes or become buddies—but you should be confident and interact as if you’re already working together, through eye contact, active listening, smiling, and avoiding nervous laughter. I call it ‘relaxed formality.’ It’s an interview, so don’t get too comfortable, but try to be yourself and have a natural conversation.”

Nicole Lindsay

44. Remember You’re Interviewing the Company

“We seek highly strategic thinkers, not people who just want a job. They should be interviewing us, too. The most memorable candidates have reached out to multiple team members ahead of and after an interview to ask questions, and some have asked to hang out for a day to experience the culture. These proactive inquiries show they are taking us seriously and strive to make well-informed decisions.”

Emily Holdman

Follow Up

45. Email, Don’t Call

“Skip the phone and send an email. It leaves a paper trail, it allows the recruiter time to properly look up your status information, it eliminates those annoying games of phone tag, and it prevents what I call drunk dialing the recruiter. (Nerves replace alcohol, but the result is the same: leaving a lengthy, nonsensical voice mail that hurls any candidacy consideration down the proverbial drain.)”

Yolanda Owens

46. Consider Extra Effort

“I once had an interview with a woman who sent me a handwritten thank you note. At first, when I didn’t receive the usual right-away thank you email, I thought she must not have been interested in the job. But when I found that note in my mailbox a few days later, I appreciated the extra effort she took to make it more special.”

Ashley Mady

47. Send a Suggestion

“Sometimes you leave an interview, send a thank-you note, then realize days later that you have a great idea, something else you should’ve asked, or another example that demonstrates your abilities. When this happens, a follow-up note is the perfect time to show that the company is still on your mind and you’re really mulling on how you can help. Lead with asking for an update, as suggested above, and then go into your business question or suggestion.”

Rich Jones

48. Don’t Look Desperate

“If you come on too strong post-interview (think ‘checking in’ to restate your interest less than a week after the interview or double communicating—emailing and then emailing again without a response from the other party), you look less like a candidate they’d be lucky to hire and more like someone who’s anxious to leave your current role. It’s not fair, but the rules of human nature apply, and someone who seems desperate suddenly seems less appealing.”

Sara McCord

49. Be Pleasantly Persistent

“If you’ve followed up a few times and still haven’t heard back, it’s worth directly asking if you should stop following up. After all, you don’t want to waste your time, either. I’ll sometimes say, ‘I know how busy you are and completely understand if you just haven’t had the time to reach back out. But I don’t want to bombard you with emails if you’re not interested. Just let me know if you’d prefer I stop following up.’”

Elliott Bell

50. Don’t Give Up

“Do what it takes to prove how much you want the job. Show that you are willing to go out of your way to chase your goals. Prove that you have a strong sense of initiative and are not afraid to veer off the usual path. Make your goals and requests clear with a sense of urgency. And make every person you meet with feel special.”

Camilla Cho

Photo of man working courtesy of Shutterstock.